Lissabon und Umgebung

Wenn wir zum Surfen nach Portugal gereist sind, dann haben wir immer auch ein paar Tage in Lissabon und Umgebung verbracht. Deshalb möchten wir hier noch unsere besten Tipps und Erfahrungen von unseren Ausflügen in der Region teilen. Los geht’s mit der portugiesischen Hauptstadt Lissabon, danach folgen die kleineren aber nicht weniger sehenswerten Städtchen Cascais und Sintra. Diese können in einer relativ kurzen Fahrzeit von Lissabon aus erreicht werden, es dauert ca. 30 Minuten mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Lissabon

Wer sich in Lissabon aufhält, muss sich natürlich die bekannten Sehenswürdigkeiten ansehen: Die Innenstadt mit dem Plaza Imperial, dem Fahrstuhl Santa Justa und den vielen gefliesten Häusern. Etwas weiter außerhalb am Ufer des Tejo Flusses liegt der berühmte Torre de Belem, ein alter Wachturm, der im Wasser gebaut wurde. In der direkten Nachbarschaft sollte man sich auch das architektonisch beeindruckende Kloster Mosteiro dos Jerónimos und das Entdeckerdenkmal anschauen. Von hier aus hat man eine gute Sicht auf die Brücke (Ponte 25 de Abril), die etwas an die Golden Gate Bridge von San Francisco erinnert. Auf der anderen Uferseite sieht man eine Statue, die eine kleinere Version der Erlöserstatue von Rio de Janeiro darstellt.

Lissabon wurde auf 7 Hügeln errichtet. Deshalb bietet es sich sehr an, den einen oder anderen Höhenmeter zu überwinden und von oben einen herrlichen Ausblick über die Stadt zu genießen. Extra dafür gibt es zahlreiche Aussichtspunkte (Miradouros). Wir haben beispielsweise den Miradouro da Senhora do Monte erklommen und konnten dort das Stadtpanorama betrachten.

Portugal-4
Portugal-3
Portugal-2
Portugal-1
Portugal-5

Cascais

Die kleine malerische Stadt Cascais liegt westlich von Lissabon an der Mündung des Flusses Tejo am Atlantik. Es gibt eine sehenswerte Altstadt, eine schöne Bucht mit Strand, Uferpromenade und einem kleinen Hafen. Die Bucht von Cascais eignet sich übrigens auch hervorragend für Stand Up Paddling (SUP), was wir dort auch ausprobiert haben.

Vom Stadtzentrum aus kann man einen Weg entlang der Küste folgen und kommt so an Villen, Leuchttürmen und einer felsigen Steilküste vorbei. Zu unserer Freude war er sehr gut für Fahrräder ausgebaut, man kann auf einer perfekten Route am Meer weiterfahren bis zu unserem Liebslingsstrand. Der Praia do Guincho, an dem wir auch surfen waren, ist ausgestattet mit einem schönen Strandcafé und einem kleinen Surfshop. Man kann hier locker den ganzen Tag verbringen, selbst Wassersport betreiben oder den anderen Wellen- und Kitesurfern zusehen. Am Abend gibt es bei gutem Wetter einen phänomenalen Sonnenuntergang.

Unser Hotel in Cascais war das Senhora da Guia, das wir für einen Aufenthalt in Cascais weiterempfehlen können. Es liegt direkt an der Küste, hat einen schönen Pool und ausgezeichnetes Frühstück. Dort konnten wir auch die Fahrräder für unsere Fahrten in die Innenstadt und zum Guincho Strand mieten.

Portugal-133
Portugal-121
Portugal-125a
Portugal-131

Sintra

Von Sintra hatten wir vor unserer Reise noch nichts gehört. Als wir uns aber ein bisschen nach möglichen Ausflügen umgesehen haben, wurde uns schnell klar, dass wir diesen Ort auf keinen Fall verpassen wollten. Das kleine Städtchen ist als UNESCO Weltkulturerbe ausgezeichnet und beheimatet zahlreiche Schlösser, Paläste und Burgen aus verschiedenen Epochen. Hier in den Bergen nordwestlich von Lissabon haben früher die portugiesischen Könige residiert. Nach einem Spaziergang durch die Innenstadt ging es für uns zur „Quinta da Regaleira“. Diese große Parkanlage ist ziemlich ausgefallen gestaltet und bietet künstlich angelegte Seen, Grotten und ein weitläufiges Tunnelsystem. Außerdem steht dort eines der vielen prunkvollen Bauwerke, die man in Sintra besichtigen kann.

Wer gerne wandert findet in der Umgebung auch jede Menge passende Wege. Wir haben beispielsweise vom Karma Surf Retreat aus eine Wanderung zum Peninha unternommen, einem verlassenen Kloster, das auf einem Berg in der Sierra de Sintra gelegen ist. Es kann gerade bei sommerlichen Temperaturen relativ anstrengend sein, den Gipfel zu erreichen, weil im Laufe der Strecke der Wald immer lichter wird und man immer mehr der Sonne ausgesetzt ist. Aber die Aussicht von Oben ist es wert. Man hat die gesamte Landschaft im Blick, von Cascais über Cabo da Roca bis zum Guincho Strand.

Portugal-12
Portugal-9
Portugal-16
Portugal-139
Portugal-11
Portugal-140
Portugal-10

Wenn man also einen Aufenthalt in Lissabon plant, sollte man unbedingt auch Ausflüge in die nähere Umgebung in Betracht ziehen. Die Zeit in Cascais und in Sintra hat uns sehr gefallen und zählte definitiv zu den Highlights unserer Portugalreisen.

Über den Autor

Martin

„Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben.“
– Alexander von Humboldt