Auf einer deutsch-mexikanischen Hochzeit

Unsere Weltreise Route war ursprünglich ganz anders geplant. Es sollte von Japan aus weiter südlich durch Südostasien bis nach Australien und Neuseeland gehen. Jetzt sind wir aber doch in Mexiko gelandet. Der Grund dafür war, dass wir auf die Hochzeit eines Freundes aus Berlin eingeladen waren, der eine Mexikanerin geheiratet hat. Das konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Der Umweg, den wir dafür in Kauf nehmen mussten, war natürlich heftig. Von Japan aus einmal quer über den Pazifik zu fliegen und dabei die Datumsgrenze zu überqueren war für uns auch eine neue Erfahrung. Doch die Zeit ging um wie im Flug (haha) und wir kamen schließlich in Mexiko an.

Das Hotel, in dem die Hochzeit stattfinden sollte, war ein fünf Sterne All inclusive Resort direkt am Strand in Puerto Morelos. Eine Woche haben wir dort verbracht. Das ist normalerweise nicht die Art von Unterkunft, in die wir uns auf unserer Weltreise einquartieren, aber es ließ sich schon aushalten. 😉 Jeden Tag Buffet, Essen und Trinken von morgens bis abends, dazwischen am Pool liegen. Mehr als eine Woche würde ich das nicht unbedingt machen wollen, man merkt schon nach kurzer Zeit wie man jegliche Selbstständigkeit verliert. 😄 Aber das beste war natürlich, dass so viele Freunde aus Deutschland dabei waren.

all incl Terrasse
all incl Hotelgarten
all incl Lobby warten
all incl Pool

Die Hochzeit fand an einem Samstag statt und es waren zahlreiche Gäste aus Deutschland und aus Mexiko angereist. Die Gruppe versammelte sich nachmittags in der Hotellobby und wartete darauf zu der Kirche gebracht zu werden, in der die Trauung stattfinden sollte. Bei bestem karibischem Wetter konnte einem in beinahe festlicher Kleidung (ein Anzug hat leider nicht ins Weltreisegepäck gepasst) schon etwas warm werden.

Hochzeitsgäste
Hochzeitsgäste Orgelpfeifen

Nach etwas Wartezeit sind wir schließlich bei der Kirche in der Nähe vom Strand in Playa del Carmen angekommen. Die Trauung wurde voll und ganz auf spanisch gehalten. Ich mit meinen etwas eingerosteten Spanischkenntnissen konnte da leider nur die Hälfte verstehen. Aber ich war beeindruckt wie souverän der Bräutigam alles auf Spanisch durchgezogen hat (da hat sich der Leistungskurs in der Schule wohl wirklich gelohnt).

Hochzeitskirche
Hochzeit Mexiko
Hochzeitspaar

Nach der Kirche ging es zurück zum Hotel, wo am Strand direkt die nächste Zeremonie vollzogen wurde. Und zwar nach Traditionen der in der Region beheimateten Maya. Dies umfasste Rauchrituale, das Nachsprechen von Maya Gebeten, das Werfen von Blütenblättern und das Winken und die Ausrichtung der Gruppe in verschiedene Himmelsrichtungen. Sehr interessant sowas mitzuerleben, unterhaltsam war es auf jeden Fall.

Maya Hochzeit Rauch
Maya Hochzeit Ritual
Maya Hochzeit

Dann war es endlich soweit: Die Hochzeitsfeier startete in einem Festsaal des Hotels. Es wurden Reden gehalten, die der Bräutigam netterweise jeweils in deutsch und spanisch übersetzt hat, es gab unfassbar leckeres Essen und es wurden zahlreiche Fotos mit mexikanischen Sombreros und Flaggen gemacht. Manche Gäste hatten auch „typisch deutsche“ Trachten an, was zu bizarren Kombinationen führte. Natürlich ist an diesem Abend auch eine Menge Tequila geflossen. Auf der leuchtenden Tanzfläche wurden einige Stunden verbracht, bevor als krönender Abschluss auch noch eine Mariachi Band einmarschierte und den Gästen einheizte. Das war ein Spaß! 😃

IMG_7762
IMG_7685
Hochzeit Mariachi
IMG_7777

Diesen Abend werden wir so schnell nicht vergessen. Deshalb freuen wir uns, das Spektakel einer deutsch-mexikanischen Hochzeit in der Karibik miterlebt zu haben. Als netter Nebeneffekt verbringen wir noch zwei weitere Wochen im schönen Mexiko, bevor es auf einer angepassten Route weitergeht mit dem Weltentdecken.

Über den Autor

Martin

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben." - Alexander von Humboldt